Online Marketing Podcast


Sparen beim Online-Shopping: Gutscheincodes immer beliebter bei den Deutschen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Share




In einer Kurz-Studie unter 1.000 Männern und Frauen, die schon einmal einen Online-Shop genutzt haben, haben die Hamburger Werbewirkungsforscher von MediaAnalyzer die Einstellung gegenüber Gutscheincodes überprüft. Wichtigste Erkenntnis: mehr als 80 Prozent der Befragten lassen sich in Ihrer Kaufentscheidung von Gutscheinen beeinflussen.

Die Deutschen drehen in Zeiten der Wirtschaftskrise den Euro doppelt um, bevor er ausgegeben wird. Deswegen wird Online-Shopping immer beliebter, 73% Prozent der Befragten sind davon überzeugt, dass Produkte im Internet günstiger sind. 87 Prozent gaben sogar an, schon einmal einen Gutscheincode beim Einkauf genutzt zu haben, um noch mehr Geld zu sparen. Rund die Hälfte nutzt diese Rabatte sogar regelmäßig.

Von mehr als 80 Prozent der Befragten, die sich beim Einkauf von Gutscheinen in Ihrer Kaufentscheidung beeinflussen lassen, kaufen 36 Prozent direkt mit den Gutscheinen ein. 47 Prozent davon indirekt, indem sie den Gutschein als Anlass nehmen, um zu schauen, was es zu kaufen gibt. „Der Gutschein ist also nicht nur Rabatt-Coupon, sondern auch Werbemittel, um den Kunden auf die Website zu locken. Gestaltung und Positionierung der Gutscheine sind daher sehr wichtig, damit sie ihre volle Werbewirkung entfalten“, so Wolfgang Hierneis, Gesellschafter und Marketing-Verantwortlicher des Hamburger Unternehmens.
Die Nachfrage nach Gutscheincodes kann auch Axel Hesse, Geschäftsführer von gutscheinpony.de bestätigen: „Der User im Netz ist primär preisorientiert. Wenn er in einem Shop mit Gutscheincode Geld sparen kann, wird er sich auch für diesen Shop entscheiden“. Die Internetseite gutscheinpony.de hat sich auf das Angebot von Gutscheincodes spezialisiert. Über 500 Gutscheincodes und Rabattaktionen aus rund 400 Online-Shops lassen sich aktuell und kostenlos abrufen.

Die Zielgruppenstudie von MediaAnalyzer umfasst 1.000 Befragte zwischen 18 und 61 Jahren, 35 Prozent weiblich und 65 Prozent männlich. Zusätzlich wurden auch noch 500 Personen gezielt zum Thema Online-Shops befragt. Dabei gaben 84 Prozent der Befragten an, dass sie die Shops direkt ansteuern, 56 Prozent über eine Suchmaschine. Konkreten Verbesserungsbedarf sehen die meisten in Punkto Inhalt, Zahlungsmöglichkeiten und Höhe des Versandkostenanteils.

Über MediaAnalyzer:
MediaAnalyzer, mit Firmensitz in Hamburg und New York sowie Partnern in Belgien, Zürich, London und Toronto gilt mit den zum Patent angemeldeten Forschungstool AttentionTrackingTM, AttentionClustering und EmotionTracking als eines der weltweit führenden Marktforschungsinstitute für internetgestützte Werbewirkungstests.

View in iTunes

Oktober 21st, 2009
Topic: News Tags: , ,

Comments are closed.