Online Marketing Podcast


Klassisches Online Marketing für Konsumenten wichtiger als Social Media

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes)
Share




Die aktuelle W3B-Studie zeigt: Konsumenten erwarten von Unternehmen im Wesentlichen das klassische Angebot im Web, während Firmen die Bedeutung von Social Media teilweise überbewerten.

Die Daten von Fittkau&Maaß sprechen eine klare Sprache: Nur ein Teil der Internet-Nutzer in Deutschland nutzen aktuell aktiv und regelmäßig Social Media, und zwar 39,4%. Aber je nachdem wie die Zielgruppe eines Unternehmens aussieht kann dieser Anteil noch weit niedriger sein. So schreiben Fittkau&Maaß:

“Während z. B. unter den Nutzern von nike.de fast zwei Drittel mindestens einmal pro Woche »ihr« Social Network aufsuchen, sind bei sehr vielen Websites nur wenige aktive Networker zu finden. So liegt ein Viertel der rund 40 von W3B untersuchten Marken-Websites (aus den Bereichen Automobil, CE, Food und TK) hinsichtlich der Social Media-Affinität über dem Internet-Durchschnitt. Der niedrigste Anteil findet sich mit 18 % ausgerechnet bei einem Consumer Electronics-Anbieter. Bei Reise-, Flug- und Fahr-Websites ist nur ein Sechstel der Website-Besucher überdurchschnittlich social web-affin.”

Daraus folgt also: Der Erfolg von Social Media Aktivitäten hängt auch davon ab ob meine Zielgruppe an diesem Kanal überhaupt Interesse hat.

Die aktuelle W3B-Befragung zeigt auch daß Konsumenten von Unternehmen in erster Linie klassische Online-Marketing-Angebote erwarten, Social Media spielt in der Erwartungshaltung eine deutlich geringere Rolle:

Erwartungen von Konsumenten bzgl. Social Media

Dieses Chart ergänzt sehr gut die hier ebenfalls vorgestellte Studie “Wert eines Fans”.

Weitere Inforationen unter WWW-Benutzer-Analyse W3B

View in iTunes

April 4th, 2011
Topic: News Tags: , , ,
  • http://www.netzberichterstatter.de/?p=1562 CHECK24: Geld verdienen mit eigenem Tarifrechner | Netzberichterstatter

    [...] Klassisches Online Marketing für Konsumenten wichtiger als Social … [...]