Online Marketing Podcast


Neue Spezifikationen zur Anlieferung von Bewegtbild-Werbung verabschiedet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Share




Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ergänzt das bereits bestehende Cluster für Online-Werbeformate um die Spezifikationen zur Anlieferung von Bewegtbild-Werbung. In enger Anlehnung an die internationalen IAB Standards setzt der OVK zudem auf eine branchenweite Adaption von VAST-Standards, um eine reibungslosere Abwicklung bei der Integration von Video-Werbekampagnen zu gewährleisten.

Branchenweite Standards für deutschen Online-Werbemarkt

“Mit unserer branchenweiten Adaption der internationalen Standards verzichten wir künftig auf individuelle Insellösungen in Deutschland und unterstreichen unsere Rolle als Vorreiter am deutschen Online-Werbemarkt”, sagt Jens Pöppelmann (IP Deutschland), Leiter der Unit AdTechnology Standards im BVDW.

Die neue Spezifikation sollen die Prozesse in der Anlieferung von Bewegtbild-Werbung optimieren. Video-Werbespots können je nach Vermarkter als Datei im Rohformat oder als bereits encodierte Daten sowie als Redirect nach VAST-Standard angeliefert werden. Sowohl bei der Anlieferung des encodierten Spots als auch bei der Auslieferung des Spots über VAST hat der OVK zwei Größen definiert, die sich an den jeweiligen Größen der Player orientieren.

VAST-Standard vereinfacht Integration von Video-Werbung

“Video-Werbespots erfreuen sich als aufmerksamkeitsstarke Werbemittel einer hohen Nachfrage. Indem wir VAST-Standards in Anlehnung an die IAB-Standards aus den USA einführen, vereinfachen wir künftig die Integration von Bewegtbild-Werbung für Werbungtreibende aus Deutschland”, führt Jens Pöppelmann fort und betont: “Zusätzlich schaffen wir Anreize für international aufgestellte Unternehmen, die in deutschsprachigen Werbeumfeldern Video-Werbespots schalten wollen.”

Hintergrund zum VAST-Standard

VAST steht für “Digital Video Ad Serving Template” und ist eine Richtlinie gemäß IAB: Ein Video-Werbespot im Internet wird in einem einzigen Format angeliefert. Die vorgeschlagene IAB-Richtlinie ermöglicht einen Auslieferungsstandard für In-Stream Video Werbung (Pre-Roll, MidRoll, Postroll und OverlayAd) durch die AdServer von Webseiten, Werbenetzwerken und Agenturen.

Übersicht Online-Werbeformen Deutschland

Die bereits im letzten Jahr verabschiedete Kategorisierung für Display Ads nach In-Stream Video Ads und In-Page Ads wurde bereits in der Nielsen Online Werbestatistik und beim Planungstool der AGOF hinterlegt. Das im OVK entwickelte Werbeformen-Cluster soll nun auch über den IAB Europe in den großen europäischen Online-Märkten vorgestellt werden.

Weitere Informationen unter www.ovk.de und www.bvdw.org

View in iTunes

May 4th, 2011
Topic: News Tags: , , ,

Comments are closed.